Gesichtsstraffung / Facelift – für ein natürlich frisches Aussehen

Wenn das Gesicht altert, kann ihm der Facelift ein jüngeres und frischeres Erscheinungsbild zurückgeben. Bei einer fachkundig durchgeführten Gesichtsstraffung bleiben die individuellen Gesichtszüge der Person und die Feinheiten der Mimik voll erhalten, während Teile des Gesichts behutsam angehoben oder verschlankt und Falten geglättet werden.

Je nach individuellen Voraussetzungen und Wünschen lassen sich alle Gesichtspartien einzeln oder in Kombination behandeln, von der Stirn über die Augen-, Wangen- und Mundpartie bis hinunter zum Hals. Sprechen Sie uns an – wir beraten Sie gerne.

Kopf von der Seite

Tauentzien Medical – chirurgische Praxis im Herzen Berlins

Dr. Andreas Gröger

Bei Tauentzien Medical ist Dr. med. Andreas Gröger Ihr Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie. Mit mehr als 20 Jahren Berufserfahrung im In- und Ausland bietet Ihnen Dr. Gröger chirurgische Behandlungen auf dem höchsten fachlichen Niveau und dem neuesten Stand der medizinischen Forschung.

Unsere moderne Praxis auf der Grenze zwischen Charlottenburg und Schöneberg verfügt über einen voll ausgestatteten Operationssaal und vier Betten für kurze stationäre Aufenthalte. Unser freundliches Praxisteam heißt Sie herzlich willkommen!

Wann kommt eine Gesichtsstraffung in Frage?

Die natürliche Alterung des Gesichts führt in manchen Fällen zu einem Erscheinungsbild, das nicht der Selbstwahrnehmung übereinstimmt. Menschen sehen älter aus, als sie sich fühlen, wirken optisch vielleicht müde oder ernst auf andere Menschen. Sie wünschen sich ein Aussehen, das ihrem Empfinden besser entspricht.

Das Gesicht altert vor allem durch Faltenbildung infolge der Mimik, die Wirkung der Schwerkraft, die Erschlaffung des Bindegewebes und mitunter Schwankungen des Körpergewichts. Zu den Folgen gehören etwa Stirnfalten, hängende Augenbrauen, die sogenannten Krähenfüße, Tränensäcke, Volumenverluste an den Wangen, Halsfalten, ein Doppelkinn und tiefe Nasolabialfalten. Dies sind die Falten, die sich beidseitig von der Höhe der Nasenflügel bis neben die Mundwinkel herab erstrecken.

In allen diesen Fällen können wir Ihnen mithilfe der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie wieder zu einem jüngeren Erscheinungsbild verhelfen. Ein Facelift ist in diversen Varianten möglich, von minimalinvasiven und kleinen zu weiter reichenden chirurgischen Eingriffen mit entsprechend größerer Wirkung.

Varianten der Gesichtsstraffung

Bei einer Gesichtsstraffung durch kleine Einschnitte überschüssige Haut entfernt. Areale von Haut und Muskelgewebe, die im Zuge der Alterung abgesunken sind, werden dabei angehoben und wieder in ihrer früheren Position verankert.

Hierbei lassen sich zunächst einmal die Gesichtsbereiche unterscheiden, an denen ein Facelift vorgenommen werden kann. Sollen etwa die Stirn, die Schläfen oder Augenfalten geglättet werden, sprechen wir vom oberen Facelift, vom Stirnlift oder von einer Augenlidstraffung. Beim Mittelgesichtslift geht es um eine Straffung der Wangenpartien oder eine Verminderung der Nasolabialfalte. Für Behandlungen eines Doppelkinns oder von Halsfalten ist ein unteres Facelift geeignet. Hier ist auch die Kombination mit einer Fettabsaugung üblich.

Außerdem stehen je nach individuellen Voraussetzungen und Wünschen verschiedene Facelift-Methoden zur Verfügung. Dazu gehören:

Der SMAS-Lift (für “Superficial Muscular Aponeurotic System”). Dieses Verfahren eignet sich gut zur Behandlung tieferer Falten und Absenkungen. Hierbei wird auch das Muskel- und Bindegewebe unter der Haut gestrafft und angehoben. So erhalten Sie bei einem stimmigen Gesamtbild ein frisches Aussehen zurück, indem die Gesichtskonturen wieder ihren früheren Positionen angenähert werden.

Der Superextended Facelift bedient sich des SMAS-Verfahrens und bezieht alle Gesichtsregionen in die Behandlung ein. Er eignet sich daher für Patienten mit fortgeschrittenen Alterungserscheinungen. Die Straffung des gesamten Gesichts in einem Eingriff ist in diesen Fällen zu empfehlen, um ein einheitliches Erscheinungsbild zu erzielen.

Beim Lipo-Facelift wird zum Volumenaufbau eigenes Körperfett der behandelten Person transplantiert. Das Fett ist hier nicht nur Füllmaterial, sondern bewirkt auch eine Vitalisierung der Haut.

Der MACS-Lift (für “Minimal Access Cranial Suspension”) ist eine minimalinvasive Variante des SMAS-Lifts, der sich besonders zur schonenden Anhebung der Wangenregion eignet.

Auch der Mini-Lift ist ein schonendes, minimalinvasives Verfahren zur Straffung der Mittelgesichtsregion. Hier wird nur auf jeder Seite ein relativ kurzer Einschnitt in Höhe der Ohren gesetzt und darüber die Haut gestrafft. Der Mini-Facelift wird häufig von relativ jungen Menschen gewählt, um ersten Alterungserscheinungen im Gesicht entgegenzuwirken.

Dies sind nur die wichtigsten Verfahren und Ansätze für eine Gesichtsstraffung. Im Rahmen des persönlichen Gesprächs legen wir ein individuelles Vorgehen für Sie fest, das optimal auf Ihre Voraussetzungen und Wünsche abgestimmt ist.

Übrigens: Für eine schonende Behandlung kleinerer, oberflächlicher Falten ist eine Unterspritzung mit Botox oder Hyaluronsäure sehr gut geeignet und oft ausreichend.

Ablauf der Behandlung

Am Anfang steht immer das persönliche Beratungsgespräch in unserer Praxis. Wir legen größten Wert darauf, dass alle Ihre Fragen beantwortet sind und die Behandlung in vollem Umfang Ihren Erwartungen entspricht. Wenn Sie sich für eine Gesichtsstraffung entschieden haben, erhalten Sie Ihren Behandlungstermin.

Das Facelift erfolgt meist im Dämmerschlaf mit Lokalanästhesie, kann auf Wunsch aber auch unter Vollnarkose durchgeführt werden. Er dauert ab etwa drei Stunden. Der Mini-Lift ist ambulant möglich. Nach einem größeren operativen Eingriff bleiben Patienten meist über Nacht.

Anschließend erhalten Sie einen Stützverband um den Kopf, der je nach Schwere des Eingriffs einige Tage zu tragen ist. Nach der Operation treten häufig Schwellungen und Blutergüsse auf, die meist schnell wieder abklingen und kein Grund zur Sorge sind.

Natürlich begleiten wir Sie durch den Heilungsprozess und sind bei eventuellen Beschwerden für Sie da. In den ersten Tagen sollten Sie kein Make-Up tragen. Nach etwa drei Wochen können Sie wieder sportlichen Aktivitäten nachgehen, bei leichteren Eingriffen auch früher.

Die Schnittführung erfolgt in der Regel von den Schläfen herab an den Ohren vorbei bis in den Nacken. Bei kleineren Eingriffen sind auch weniger lange Schnitte zu setzen. Mit auffälligen Narben ist nicht zu rechnen. In der Regel sind die feinen Linien, die zurückbleiben, nur aus nächster Nähe zu erkennen.

Jetzt Termin vereinbaren

Nehmen Sie jetzt Kontakt zu unserem freundlichen Praxisteam auf, um Ihren Beratungstermin für eine Gesichtsstraffung zu vereinbaren.

Terminvereinbarung Online

Termine für Venenerkrankungen bitte telefonisch anfragen

🔒 SSL-verschlüsselt
ein Service von jameda

Oder rufen Sie uns an

Tauentzien Medical
Dr. med. Andreas Gröger
Tauentzienstraße 3
10789 Berlin

Telefon: +49 (0)30 / 21 47 87 59

Rückruf vereinbaren