Beine einer Frau

Körperchirurgie

Erschlaffung von Haut und Gewebe, Fettpolster, Hautveränderungen sowie Narben und Weichteildefekte können Erscheinungsbild und Funktionen des Körpers beeinträchtigen. Die Wiederherstellung straffer Konturen und eines ebenmäßigen Hautbildes ermöglicht ein besseres Körpergefühl. Schwerpunkte der körperbezogenen Verfahren sind u.a.:

Bauchstraffung

weiblicher Bauch

Eine Bauchdeckenstraffung (Abdominoplastik) wird meist dann durchgeführt, wenn das Bindegewebe am Bauch überdehnt ist und sich nicht mehr zurückbildet. Dazu kommt es beispielsweise nach einer starken Gewichtsabnahme oder einer Schwangerschaft. In den meisten Fällen lassen sich die von Schwangerschaftsstreifen betroffenen Hautpartien vollständig entfernen. Über einen Schnitt am Unterbauch wird der Hautüberschuss entfernt und die Bauchdecke gestrafft. Dieses Verfahren sorgt zusätzlich auch für eine etwas schlankere Taille.

Eine vollständige Abdominoplastik gehört zu den größeren chirurgischen Eingriffen. Daher ist Ihr aktiver Beitrag zur Heilung unerlässlich, um ein gutes Ergebnis zu erzielen und Nebenwirkungen auszuschließen. Bei optimaler Verheilung ist die Narbe später nur noch als dünner Strich wahrnehmbar.

Narkose: Vollnarkose

Dauer der Operation: ab 2 Stunden

Dauer der Erholung: 2–3 Wochen

Das Leistungsspektrum / Indikationsspektrum umfasst unter anderem:

  • Abdominoplastik
  • Mini Abdominoplastik
  • Erweiterte Abdominoplastik
  • Abdominoplastik mit Liposuktion

Fettabsaugung

Die Fettabsaugung (Liposuktion) ist ein bewährtes Verfahren, um unerwünschtes Fettgewebe zu entfernen und dem Körper eine harmonischere Gesamtform zu geben. Typische Körperarreale einer Fettabsaugung sind das Gesäß, die Oberschenkel, die Brust, der Bauch sowie der Nacken und das Kinn.

Eine Fettabsaugung erfolgt in der Regel mit lokaler Betäubung und ambulant. Dabei führt der Chirurg durch einen kleinen Hautschnitt eine vibrierende Kanüle ein, durch die das Fettgewebe schonend abgesaugt wird. Anschließend tragen spezielle Bandagen dazu bei, dass die entsprechenden Körperstellen eine glatte, schöne Form annehmen.

Sollte die Haut keine große Elastizität mehr aufweisen, kann ergänzend zur Fettabsaugung eine Hautstraffung durch Entfernung überschüssiger Haut sinnvoll sein.

Sprechen Sie uns gerne an, um sich umfassend über die Möglichkeiten, Kosten und Risiken einer Fettabsaugung zu informieren und Ihren persönlichen Behandlungsplan zu erstellen.

Narkose: Dämmerschlaf mit Lokalanästhesie oder Vollnarkose

Dauer der Operation: ab 1 Stunde

Dauer der Erholung: 1–2 Wochen

Das Leistungsspektrum / Indikationsspektrum umfasst unter anderem:

  • Fettabsaugung diverse Körperarreale
  • Wasserstrahlassistierte Liposuktion (WAL)
  • In Kombination mit Straffungsoperationen
weibliche Hüfte

CoolSculpting

ein Behandlungszimmer

CoolSculpting ist das weltweit führende Verfahren zur nicht-invasiven Fettreduktion. Dadurch lassen sich kleine, aber hartnäckige Fettpölsterchen auf schonende Weise beseitigen. Die CoolSculpting-Technologie setzt dazu kontrollierte Kühlung ein. Die behandelten Zellen werden nach und nach auf natürliche Weise vom Körper abgebaut. Die Ergebnisse sind dauerhaft. Während die Fettzellen beispielsweise bei einer Diät nur kleiner werden, verschwinden sie durch CoolSculpting endgültig.

CoolSculpting kommt vollständig ohne chirurgischen Eingriff, ohne Spritzen, ohne Narben und ohne Ausfallzeiten aus. Die Behandlung erfolgt bei wenig Zeitaufwand ambulant. Für sichtbare Ergebnisse sollten Sie aber über einen gewissen Zeitraum regelmäßige Sitzungen wahrnehmen.

CoolSculpting wurde weltweit bereits bei mehreren Millionen Patienten angewandt, die Kundenzufriedenheit ist sehr hoch. Dennoch ist das Verfahren nicht für jeden geeignet. Vereinbaren Sie gerne einen Beratungstermin, um mehr zu erfahren und Ihren persönlichen Behandlungsplan zu erstellen.

Narkose: keine

Dauer der Behandlung : 30–60 Minuten

Dauer der Erholung: keine Beeinträchtigung

Oberarm- / Oberschenkelstraffung

Als Folge des Alterns verlieren Haut und Gewebe an den Innenseiten der Oberarme und Oberschenkel oft an Spannkraft. Überschüssiges Fettgewebe und Hautfältelungen werden sichtbar. Dies tritt besonders nach starken Gewichtsschwankungen auf und ist häufig durch Ernährung oder Training kaum zu beeinflussen.

Eine Oberarm- oder Oberschenkelstraffung mit modernen Mitteln der ästhetischen Chirurgie kann hier Abhilfe schaffen. Durch kleine Einschnitte werden überschüssige Haut sowie Fettgewebe entfernt. Anschließend wird die verbleibende Haut gestrafft und vernäht, so dass eine schöne, schlanke Silhouette entsteht. Es bleiben lediglich feine Narben zurück, die nur aus nächster Nähe zu erkennen sind.

Eine Oberarm- oder Oberschenkelstraffung wird stationär unter Vollnarkose durchgeführt und bedarf sorgfältiger Nachsorge. Gerne beraten wir Sie in unseren Praxisräumen persönlich zu den Möglichkeiten einer Oberarm- oder Oberschenkelstraffung.

Narkose: Vollnarkose

Dauer der Operation: ab 2 Stunden

Dauer der Erholung: 1–2 Wochen

Das Leistungsspektrum / Indikationsspektrum umfasst unter anderem:

  • Oberarmstraffung
  • Oberschenkelstraffung
  • Verschiedene Schnittführungen nach Bedarf
  • Stationäre Betreuung
Oberkörper von Frau

Brasilian Butt Lift

weiblicher Po

Ein wohlgeformter Po gehört für viele Menschen zu einer ästhetischen Gesamterscheinung des Körpers. Ein Brazilian Butt Lift kommt in Frage, wenn er als zu klein oder zu flach empfunden wird und mehr Volumen erhalten soll. Um dieses Ziel zu erreichen, wird an anderen Körperregionen Fett entnommen und in den Po eingespritzt.

Das Brazilian Butt Lift kommt also ohne künstliche Implantate aus. Die Haut wird nur durch kleine Einstiche durchdrungen, so dass keine sichtbaren Narben zurückbleiben. Allerdings setzt das Verfahren voraus, dass die Patientin oder der Patient ausreichende Fettreserven mitbringt, um den Po im gewünschten Umfang zu straffen.

Kommen Sie gerne zu einem Beratungsgespräch in unsere Praxis, um sich persönlich über die Möglichkeiten eines Brazilian Butt Lift zu informieren.

Narkose: Vollnarkose

Dauer der Operation: ab 1,5 Stunden

Dauer der Erholung: sofort bis 2 Wochen

Das Leistungsspektrum / Indikationsspektrum umfasst unter anderem:

  • Gesäßstraffung
  • Vergrößerung mit Eigenfett oder Implantaten

Körperstraffung nach Gewichtsabnahme

Nach starker Gewichtsabnahme bleiben häufig eine Fettschürze und erschlaffte Hautarreale zurück. In diesem Fall kann durch eine Körperstraffung ein frischeres, jüngeres Aussehen wiederhergestellt werden. Auch das Körpergefühl erfährt dadurch häufig eine erhebliche Verbesserung.

Welche Körperregionen in eine Körperstraffung einbezogen werden, richtet sich selbstverständlich nach den Bedürfnissen und Wünschen des Patienten. Hier sind vielfältige Kombinationen möglich, bis hin zum umfassenden Bodylift.

Unterschieden wird zwischen dem unteren und dem oberen Bodylift. Der untere Bodylift beinhaltet Oberschenkel, Bauch und Gesäß, der obere Brust, Oberarme und Rücken. Um ein optimales Ergebnis zu erzielen, ist oft eine Verbindung des Liftings mit einer Fettabsaugung sinnvoll.

Der Bodylift kann für den Patienten eine geringere Belastung bedeuten als mehrere kleinere Eingriffe in der Summe. Hier gilt es im Einzelfall sorgfältig abzuwägen, welcher Behandlungsplan den größten Nutzen bei möglichst geringer Belastung verspricht. Daher ist eine persönliche und fachkundige Beratung unverzichtbar. Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf, um gleich Ihren Termin zu erhalten.

Narkose: Vollnarkose

Dauer der Operation: ab 4 Stunden

Dauer der Erholung: 4-6 Wochen

Das Leistungsspektrum / Indikationsspektrum umfasst unter anderem:

  • Bodylift
  • Abdominoplastik
  • Erweiterte Abdominoplastik
  • Bruststraffung
  • Oberarm- / Oberschenkelstraffung
  • Po-straffung
glückliche Frau

Haut- Weichteiltumore

glückliche Frau

Haut-Weichteiltumore sind Veränderungen der Haut, die in den meisten Fällen gutartig, also ungefährlich sind, aber eine ästhetische Beeinträchtigung darstellen können. Dazu gehören Muttermale, Warzen, gutartige Wucherungen, Zysten und Fibrome, bei denen sich die Haut rundlich vorwölbt.

Bei bösartigen Haut-Weichteiltumoren spricht man von Hautkrebs. Dieser ist gefährlich und sollte so schnell wie möglich behandelt werden. Dazu wird der Tumor chirurgisch entfernt.

Auch gutartige Tumore können behandelt und entfernt werden, wenn sie eine Beeinträchtigung darstellen. In manchen Fällen lassen sich schon mit einer äußerlichen Behandlung durch Laser oder Cremes gute Ergebnisse erzielen.

Ein Arztbesuch ist grundsätzlich geboten, wenn Sie ungewöhnliche Hautveränderungen bei sich beobachten. Gerne beraten wir Sie persönlich zu Ihren Haut-Weichteiltumoren und planen gemeinsam mit Ihnen die beste Behandlung für Sie.

Narkose: Lokalanästhesie

Dauer der Operation: ab 10 Minuten

Dauer der Erholung: sofort- 2 Wochen

Das Leistungsspektrum / Indikationsspektrum umfasst unter anderem:

  • Muttermale (Nävi)
  • Lipome
  • Warzen
  • Zysten
  • Fibrome
  • Gutartige Wucherungen wie Akanthome
  • Bösartige Hauttumore (Basaliome, Spinaliome)
  • Handtumore
  • Ganglien

Lipödem

Das Lipödem ist eine Krankheit, die sich in einer unnatürlichen Vermehrung von Fettgewebe ausdrückt. Betroffen sind fast nur Frauen, vor allem nach der Pubertät, nach einer Schwangerschaft oder im Klimakterium. Die Ursachen der Erkrankung sind unklar, vermutet werden aber hormonelle Einflüsse sowie eine erbliche Veranlagung.

Beim Lipödem kommt es zu einer übermäßigen Vermehrung von Fettzellen in der Unterhaut. Zwischen ihnen lagert sich Wasser ein. Während das Lipödem in den frühen Phasen leicht mit gewöhnlichem Körperfett zu verwechseln ist, bestehen wesentliche Unterschiede. Das Lipödem kann durch kalorienarme Ernährung oder Sport nicht abgebaut werden. Zudem fällt das betroffene Gewebe durch eine erhöhte Druckempfindlichkeit auf. Es kommt dort schnell zu Druckschmerz und Blutergüssen.

Vom Lipödem betroffen sind vor allem die Beine und Arme, wobei der Schwerpunkt am Ober- oder Unterarm beziehungsweise Ober- oder Unterschenkel liegen kann. In manchen Fällen sind Arme und Beine gleichmäßig betroffen.

Die Krankheit verläuft über drei Stadien, mit deren Voranschreiten das Fettgewebe sich weiter vermehrt und zunehmend Unregelmäßigkeiten aufweist sowie verhärtet. Dies stellt eine schwere körperliche und seelische Beeinträchtigung dar.

Durch eine Absaugung des vom Lipödem betroffenen Körperfetts lassen sich die Symptome der Krankheit weitestgehend beseitigen. In unserer Praxis verfolgen Dr. Ruth Marx und Dr. Andreas Gröger einen interdisziplinären Ansatz, der Phlebologie sowie Plastische und Ästhetische Chirurgie verbindet, um für Lipödem-Patientinnen und -Patienten das höchstmögliche Niveau an Gesundheit und Lebensqualität zu verwirklichen. Sprechen Sie mit uns! Wir beraten Sie gerne.

Narkose: Vollnarkose

Dauer der Operation: ab 1 Stunde

Dauer der Erholung: 2–6 Wochen

Das Leistungsspektrum / Indikationsspektrum umfasst unter anderem:

  • Tumeszenz-Lokalanästhesie (TLA)
  • Wasserstrahl-assistierte Liposuktion (WAL)
  • Lipödem Grafik
  • Lipödem Grafik

Bild: Julius Zorn GmbH, Aichach

Verbrennungen / Verbrennungsfolgen

Frau mit Sonnenbrand

Vom Küchenunfall bis zum überlangen Sonnenbad können viele Alltagsereignisse eine Verbrennung auslösen. Je früher eine Verbrennung der Haut behandelt wird, desto besser lassen sich die Folgen und Beschwerden abmildern. Wir stehen Ihnen gerne für eine fachgerechte Erstversorgung kleiner und mittlerer Verbrennungen zur Verfügung. Schwere Verbrennungen müssen im Krankenhaus behandelt werden.

Nach dem Ausheilen von Verbrennungen können unschöne Narben zurückbleiben. Diese ästhetische Beeinträchtigung lässt sich durch kleine chirurgische Eingriffe erheblich abmildern. Dafür stehen je nach Einzelfall verschiedene bewährte Verfahren zur Verfügung. Gerne beraten wir Sie persönlich zu den Möglichkeiten.

Das Leistungsspektrum / Indikationsspektrum umfasst unter anderem:

  • Erstversorgung und operative Behandlung kleiner Verbrennungen
  • Ambulante Mitbehandlung und Nachsorge kleiner und mittlerer Verbrennungen
  • Behandlung von Verbrennungsnarben
  • Rekonstruktive Korrekturen nach Verbrennungen